Das Leben ist kein Film

Und heute bin ich aufgewacht,

so ganz allein und ohne dich,

die Sonnenstrahlen im Gesicht,

fühlte ich mich frei.

Du weißt noch nicht,

was ich schon weiß,

ich bin so viel besser ohne dich.

Jedes Mal, wenn ich zu dir fahre,

fühl’ ich mich schon eingeengt,

warte nur darauf,

das die Luft zwischen uns –

wieder zu knapp wird,

und dann explodiert.

Nur weil etwas wie im Film begann,

gibt es noch längst kein Happy End.

Und zwei, drei gute Momente reichen nicht,

um den Rest zu leugnen.

Wir passen nicht,

was du suchst,

das bin ich nicht,

und will ich niemals sein.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s